Arlesheim Architekturpfad 17

Arlesheim: architektonische Route und schöne Gärten

Arlesheim Architekturpfad 17

Arlesheim: architektonische Route und schöne Gärten

Schwierigkeitsgrad: T1 / ✶
Entfernung: ca. 8 km
Dauer: ca. 2 Std. 20
Aufstieg: 334 m
Abstieg: 300 m
Höchster Punkt: 471 m
Stationen: Dornach Arlesheim – Goetheanum – Burg Birseck – Dorf Arlesheim
Beste Zeit zum Wandern: Ganzjährig

Diesmal habe ich eine ganz andere Route vorzuschlagen, die ziemlich ungewöhnlich und verwinkelt ist, wie Sie auf der Karte sehen können. Und gleichzeitig sehr interessant.

Arlesheim Architekturpfad 2

Sie kann konventionell in zwei thematische Phasen unterteilt werden. Der erste betrifft die Architektur, insbesondere Gebäude, die von Rudolf Steiner oder von Künstlern, die sich von seinem Werk inspirieren ließen, entworfen wurden. Er führt Sie durch die Strassen der Wohnsiedlungen auf dem Dornacher Hügel.

Arlesheim Architekturpfad 1 Arlesheim Architekturpfad 3

Rudolf Steiner – der Begründer der Anthroposophie

Zur Erläuterung möchte ich hinzufügen, dass Rudolf Steiner (1861-1925) in erster Linie ein Philosoph und Mystiker war. Er widmete viele Jahre der Erforschung des Erbes des deutschen Dichters Johann Wolfgang Goethe. Und zu Beginn des 20. Jahrhunderts initiierte er eine spirituelle Bewegung – die Anthroposophie.

Arlesheim Architekturpfad 4 Arlesheim Architekturpfad 5

Die Hauptprämisse dieser Bewegung ist die direkte Kenntnis der spirituellen Welt, unterstützt durch individuelle Erfahrung, spirituelle Praxis (hauptsächlich Meditation) und die mit dieser Praxis verbundene ganzheitliche menschliche Transformation.

Arlesheim Architekturpfad 7

Der Dornacher Berg als Kolonie für Künstler und Philosophen

Der Dornacher Hügel in Arlesheim und das darauf errichtete imposante Gebäude der Hochschule für Geisteswissenschaft – das Goetheanum – wurde zum Hauptsitz der Anthroposophischen Gesellschaft.

Arlesheim Architekturpfad 8

Das heutige Gebäude Goetheanum II steht auf den Fundamenten des früheren Sitzes der Gesellschaft, der 1923 abbrannte. Rudolf Steiner erlebte jedoch nicht mehr, dass sein zweites Projekt realisiert wurde. Er starb im Jahr 1925 im Alter von 64 Jahren.

Arlesheim Architekturpfad 9

Gebäude mit ungewöhnlichen Formen

Die von Steiner entworfenen Gebäude zeichnen sich durch ihre ungewöhnlichen Formen, geschwungenen Dächer, ungewöhnlichen Treppen und Tore aus. Einige von ihnen, wie das Heizwerk (direkt neben dem Goetheanum), sehen aus wie eine Kulisse aus einem Fantasy-Film.

Arlesheim Architekturpfad 10

Auf dem Dornacher Hügel gibt es einige Häuser im Steiner-Stil, in denen einst Künstler und Philosophen lebten. Neben jedem sollte ein kleines Schild mit Informationen angebracht sein.

Arlesheim Architekturpfad 11

Ich möchte hinzufügen, dass spezielle Führungen durch das Gebiet organisiert werden. Zu diesem Zweck wurden mit Unterstützung der Gemeinden Dornach und Arlesheim vier Architekturpfade entwickelt, die mit unterschiedlichen Farben gekennzeichnet sind. Der Ausgangspunkt für jede von ihnen ist das Goetheanum.

Arlesheim Architekturpfad 6

Ich wiederum habe beim Einzeichnen dieses Weges auf der Karte versucht, so viele Straßen wie möglich einzubeziehen, in denen interessante Gebäude stehen. Aus diesem Grund kann ein Spaziergang um den Dornacher Hügel wie ein Kreislauf sein. Das ist in dieser Gegend jedoch normal, und Sie werden wahrscheinlich nicht der einzige sein, der so intensiv durch die Wohngebiete auf diesem Hügel spaziert.

Arlesheim Architekturpfad 12

Schloss Birseck und schöne Gärten – Ermitage

Oberhalb der Stadt geht es weiter durch bewaldete Haine zum zweiten Teil der Tour, dem Schloss Birseck und dem Naturschutzgebiet Ermitage.

Arlesheim Architekturpfad 13

Zugegeben, das Schloss selbst ist nicht sehr groß und sieht am besten aus der Ferne aus. Die Lage auf einem Felsen, die Aussicht von dort oben und die schönen Teiche in der Umgebung (Teil des Naturschutzgebiets Ermitage – Chilchholz) laden jedoch zum Erkunden ein. Am Fuße des Schlosses befinden sich außerdem Grotten (Apollo-Grotte) und einzigartige Felseneinschnitte.

Arlesheim Architekturpfad 14

Arlesheim Architekturpfad 15

Der Weg führt rund um die Burg, aber man kann zwischen Ostern und dem 31. Oktober jeden Mittwoch und Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr auch den Burghof betreten.

Arlesheim Architekturpfad 16

Der Weg endet unweit des Schlosses beim Bahnhof in Arlesheim Dorf.

Weitere Wanderrouten

Auf dieser Website verwenden wir Erst- oder Drittanbieter-Tools, die kleine Dateien (Cookies) auf Ihrem Gerät speichern. Cookies werden normalerweise verwendet, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert (technische Cookies), um Berichte über die Navigationsnutzung zu erstellen (Statistik-Cookies) und um unsere Dienstleistungen/Produkte angemessen zu bewerben (Profilierungs-Cookies). Wir können technische Cookies direkt verwenden, aber Sie haben das Recht zu wählen, ob Sie Statistik- und Profilierungs-Cookies aktivieren möchten oder nicht. Indem Sie diese Cookies aktivieren, helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten.