Eggishorn Riederalp 7

Blick auf den Grossen Aletschgletscher

Eggishorn Riederalp 7

Blick auf den Grossen Aletschgletscher

Schwierigkeitsgrad: T2, T3 / ✶✶
Entfernung: ca. 13 km
Dauer: ca. 4 Std. 13
Aufstieg: 488 m
Abstieg: 1’146 m
Höchster Punkt: 2′ 871 m
Stationen: Eggishorn (Bergstation) – Fiesch (Bergstation) – Tälligrat – Märjela Gletscherstube – Roti Chumme – Hohbalm – Moosfluh – Blausee (Bergstation)
Beste Zeit zum Wandern: Juli – Oktober

Können Sie sich einen 23 Kilometer langen Gletscher vorstellen, der wie ein gefrorener Fluss aussieht und sich am Fuße majestätischer Berge schlängelt?

Eggishorn Riederalp 1

Zu surreal? Und doch gibt es dieses Phänomen immer noch und es ist auch für Normalsterbliche zugänglich. Ich habe „noch“ geschrieben, weil sich die Gletscherzunge aufgrund der Klimaerwärmung jedes Jahr um einen weiteren Meter zurückzieht.

Eggishorn Riederalp 2

Der größte und längste Gletscher der Alpen

Die Rede ist natürlich vom Grossen Aletschgletscher, dem grössten und längsten Gletscher der Alpen. Es bildet das Herzstück der Schweizer Jungfrau-Aletsch-Alpen, die 2001 zum UNESCO-Welterbe erklärt wurden.

Eggishorn Riederalp 3

Auf der von mir vorgeschlagenen Route ist dieser Gletscher buchstäblich zum Greifen nah. Der gesamte Weg verläuft auf über 2’000 m ü. M. und führt in seinem Hauptteil direkt am „Gletscherrand“ entlang. Sie können auch an bestimmten Punkten zu ihm hinabsteigen. Eine davon liegt gleich hinter dem kleinen Märjelensee.

Eggishorn Riederalp 4

Ungewöhnliches Panorama

Bevor Sie sich dem Gletscher jedoch nähern, erwartet Sie bei der Bergstation der Seilbahn, knapp unterhalb des Eggishorns, ein besonderes Erlebnis.

Eggishorn Riederalp 5

Von hier aus hat man einen atemberaubenden Blick auf den Gletscher und die Drei- und Viertausender, darunter das berühmte Jungfrau-Trio (4’158m). ), Mönch (4’107m) und Eiger (3’967m), sowie das Aletschhorn (4’193m), Matterhorn (4’478m) und viele andere fantastische Gipfel.

Eggishorn Riederalp 6

Reservieren Sie etwas Zeit für diesen Ort. Ich empfehle auch, zumindest auf halber Strecke zum Gipfel des Eggishorns (2’926m) aufzusteigen. Von hier aus können Sie sensationelle Fotos machen.

Eggishorn Riederalp 8

Die Route führt weiter hinunter zum Märjelen Stausee und zur Gletscherstube. Von dort sind es nur noch wenige hundert Meter bis zum Gletscher.

Eggishorn Riederalp 10

Unterirdische Tunnels

Interessant ist, dass in Zeiten, als der Aletschgletscher viel mächtiger war als heute, der Märjelensee oft überflutet wurde und eine Gefahr für die Dörfer darstellte. Die Ingenieure dachten darüber nach, wie sie dieses Problem lösen könnten. Nach mehreren früheren, weniger erfolgreichen Versuchen, den Seespiegel abzusenken, wurde schliesslich zwischen 1889 und 1894 ein 500 Meter langer Tunnel durch den Fels in Richtung Fieschertal gebaut. Paradoxerweise wurde dieser unterirdische Entwässerungskanal nur ein einziges Mal, nämlich 1896, benutzt. Damals floss das Wasser sechs Wochen lang durch den Kanal. Seitdem hat der Seepegel den Tunneleingang nicht mehr erreicht.

Eggishorn Riederalp 11

Im Gegensatz dazu wurde in den 1980er Jahren ein weiterer, etwa ein Kilometer langer Tunnel, der Tälligrattunnel, zur Wasserversorgung des Aletschgebiets, einschließlich der Riederalp, gebaut. Ich erwähne ihn hier, weil er derzeit als Abkürzung für Wanderer und als Versorgungsweg für einen Staudamm und eine Berghütte genutzt wird.

Eggishorn Riederalp 12

Die heutige Glacierstube hingegen war seinerzeit eine Unterkunft, die für die Dauer der Tunnel- und Dammbauarbeiten errichtet wurde.

Einige Tipps für den Weg dorthin

Schliesslich fuhren wir mit zwei Gondeln vom Dorf Fiesch aus auf das Eggishorn. Die Fahrkarten sind recht teuer, aber wenn Sie vorhaben, mit mehreren Gondeln zu fahren, empfehle ich den Kauf eines Wanderpasses. Darin enthalten ist die freie Fahrt auf allen Bahnen der Aletsch Bahnen AG (Riederalp, Bettmeralp, Fiesch – Eggishorn) und auf der Strecke Mörel – Betten Talstation – Fiesch – Fürgangen. Es ist viel billiger, und Halbtax- und Generalabo-Besitzer erhalten zusätzliche Rabatte.

Eggishorn Riederalp 13

Für den Rückweg nahmen wir die Gondel vom Blausee zur Riederalp Moosfluh und dann von der Riederalp West nach Mörel. Zwischen diesen Stationen gibt es eine weitere Seilbahn, die Riederalp Mitte, die aber viel seltener fährt. Wenn Sie sich dazu in der Lage fühlen, können Sie natürlich auch auf eigene Faust hinunterklettern.

Weitere Wanderrouten

Auf dieser Website verwenden wir Erst- oder Drittanbieter-Tools, die kleine Dateien (Cookies) auf Ihrem Gerät speichern. Cookies werden normalerweise verwendet, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert (technische Cookies), um Berichte über die Navigationsnutzung zu erstellen (Statistik-Cookies) und um unsere Dienstleistungen/Produkte angemessen zu bewerben (Profilierungs-Cookies). Wir können technische Cookies direkt verwenden, aber Sie haben das Recht zu wählen, ob Sie Statistik- und Profilierungs-Cookies aktivieren möchten oder nicht. Indem Sie diese Cookies aktivieren, helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten.