Trockener Steg Furi 18

Trockener Steg – Furi

Trockener Steg Furi 18

Trockener Steg – Furi

Schwierigkeitsgrad: T 2 / Mittel ✶✶✶
Entfernung: ca. 17 km
Dauer: 4 – 6 h
Aufstieg: 379 m
Abstieg: 1ˈ449 m
Höchster Punkt: 2ˈ923 m
Stationen: Trockener Steg – Hirli – Schwarzsee – Stafelalp – Chalbermatten – Staumauer ZˈMutt – Furi
Beste Zeit zum Wandern: Juli – September

Der Weg von der Bergstation Trockener Steg über den Schwarzsee und den ZˈMutt Staudamm bis zur nächsten Bergstation Furi ist ein fantastischer Weg, der Ihnen viele unvergessliche Erlebnisse bescheren wird.

Trockener Steg Furi 1

Trockener Steg Furi 2
Wir erreichten Trockener Steg (2ˈ929 m) mit der Bergbahn „Matterhorn Express“ direkt von Zermatt aus.

Trockener Steg Furi 7

Trockener Steg Furi 8

Die öde, felsige Landschaft

Auf dieser Höhe werden Sie von einer öden, felsigen Landschaft und den Gletschern Theodulgletscher und Furgggletscher begrüsst. Das bekannte Matterhorn (4ˈ478 m) steht in diesem Bergpanorama jedoch im Vordergrund. Der Blick auf das Matterhorn von verschiedenen Seiten wird Sie auf der gesamten Strecke begleiten.

Trockener Steg Furi 3

Trockener Steg Furi 10

Trockener Steg Furi 36

Trockener Steg Furi 12

Auf dem ersten Abschnitt, der zur Station Hirli führt, sind entlang des Weges Schilder angebracht, die unter anderem über die Pflanzen, die in diesen Höhen wachsen, die Tiere, die hier leben, die Geologie der Stelle, die Gletscher und die Gesteine, die man hier findet, informieren.

Trockener Steg Furi 13

Trockener Steg Furi 16

Trockener Steg Furi 19
Hinter dem Schwarzsee wird die Landschaft grüner. Hier ist die Vegetation an den Berghängen bereits dicht.

Trockener Steg Furi 20

Trockener Steg Furi 21

Trockener Steg Furi 22

Zmuttgletscher

Trockener Steg Furi 23

Der Weg führt weiter in Richtung Zmuttgletscher. Sein Name leitet sich von der Sommersiedlung Zmutt ab. Sie können ihn von oben sehen, nachdem Sie den Damm passiert haben.
Auf diesem Abschnitt ist es sehr ruhig und malerisch. Rundherum sind zahlreiche Bergbäche und Wasserfälle zu sehen.

Trockener Steg Furi 28

Trockener Steg Furi 24

Trockener Steg Furi 27
Nach dem Wasserkraftwerk führt der Weg über den grünen Berghang zurück zur Station Furi. Unterwegs kommen Sie an kleinen Hütten aus Holz und Stein vorbei.

Trockener Steg Furi 29

Trockener Steg Furi 30
In diesen Regionen ist der Anblick von Steinplatten, die die Dächer der Häuser bedecken, natürlich und üblich.

Dächer aus Steinquarzit

Diese Steindachziegel wurden früher aus Quarzit hergestellt, der direkt im Kanton Wallis abgebaut wurde. Er wurde Kalpetranquarzit genannt, nach dem Namen des Bahnhofs Kalpetran im Mattertal, wo das Gestein auf Waggons verladen wurde.

ZˈMutt Staudamm

Trockener Steg Furi 31

Entlang des Zmuttbachs erreicht man eine weitere Attraktion auf diesem Weg, den ZˈMutt Staudamm. Er wurde zwischen 1961 und 1964 gebaut und ist 74 Meter hoch. Der Blick auf die Mitte des Dammes kann einen schwindelig machen.
Dieser künstliche Stausee ist über in den Fels gehauene Tunnel mit dem riesigen Staudamm der Grande Dixence verbunden. Er ist 285 Meter hoch und seine Mauer an der Basis ist 200 Meter breit. Diese Staumauer befindet sich auf der anderen Seite der Bergkette, hoch über dem Dorf Sion („Thyon – Grande Dixence“).

Trockener Steg Furi 33

Trockener Steg Furi 34

Trockener Steg Furi 32

Der letzte Abschnitt der Route und zusätzliche Informationen

Nach so vielen Eindrücken erwartet Sie am Ende ein gemütlicher Spaziergang zur Furi-Station und dann mit der Seilbahn hinunter nach Zermatt.

Trockener Steg Furi 35
Auf diesem Weg können Sie sich bei den Seilbahnstationen und auch auf der Stafelalp im neu erbauten Restaurant Matthiol, verpflegen.

Trockener Steg Furi 26
Was die Wege auf der Strecke betrifft, so sind sie meiner Meinung nach breit genug, um sich sicher zu fühlen.

Weitere Wanderrouten

Auf dieser Website verwenden wir Erst- oder Drittanbieter-Tools, die kleine Dateien (Cookies) auf Ihrem Gerät speichern. Cookies werden normalerweise verwendet, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert (technische Cookies), um Berichte über die Navigationsnutzung zu erstellen (Statistik-Cookies) und um unsere Dienstleistungen/Produkte angemessen zu bewerben (Profilierungs-Cookies). Wir können technische Cookies direkt verwenden, aber Sie haben das Recht zu wählen, ob Sie Statistik- und Profilierungs-Cookies aktivieren möchten oder nicht. Indem Sie diese Cookies aktivieren, helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten.